ALOE UND ...

Bezeichnung:
Magenschleimhautentzündung (Gastritis)
FLP-Produkte:
Aloe Vera Gel, Bits n´Peaches, Aloe Berry Nectar
Beschreibung:

Eine typische Erkrankung unserer Zeit ist die Entzündung der Magenschleimhaut. Fast jeder hat zumindest mit den akuten Symptomen schon Bekanntschaft gemacht: Völlegefühl und saures Aufstoßen nach jeder Mahlzeit sowie brennende Magenschmerzen. Schuld sind zum Teil falsche Eßgewohnheiten, wie hastiges Schlingen zu heißer oder zu kalter Speisen. Der Magen muß sich dadurch mit noch völlig unzerkleinerten Nahrungsbestandteilen auseinandersetzen und sich auf fremdartige Temperaturen einstellen. Schuld sind häufig auch zu scharfe, zu stark geröstete oder ätzende Substanzen wie Kaffee (insbesondere "deutscher" Kaffee), hochprozentiger Alkohol (von wegen Verdauungsschnaps) Nikotin oder verschiedene Medikamente. Hinzu kommen psychische Streßfaktoren, das "Hineinfressen" von beruflichem oder privatem Ärger. Werden die Symptome heftiger, so haben sich eventuell bereits Magengeschwüre gebildet, ausgelöst durch das Bakterium Heliobacter pylori.

Anwendung:

Schonen Sie Ihren Magen etwas - Sie müssen dafür ja nicht gänzlich auf Kaffee, Nikotin oder Alkohol verzichten. Täglich 50 - 100 ml Aloe Vera Gel, (oder für den besseren Geschmack) Bits n´Peaches oder Aloe Berry Nectar reichen, um dem Magen wesentlich zu helfen. Statt eines alkoholischen Verdauungsschnapses probieren Sie es einmal mit Aloe Vera Gel. Das Gel hilft in dieser Dosierung auch bei ganz akut auftretenden Beschwerden erstaunlich gut. Stellen Sie zudem Ihre Ernährung nur ein wenig um. Einige Tassen Kaffee - auch wenn es schwer fällt - weniger oder einfach mal einer oder mehrere "Kaffeefreie" Tage helfen Ihrem Magen wieder sich zu erholen. Wenden Sie das Aloe Vera Gel auf jeden Fall dauerhaft an, i.d.R. stellen Sie schon nach wenigen Tagen eine Besserung der Symptome fest. Und wenn nicht - dann gehen Sie sofort zum Arzt.

zurück