Der Körper kann leider nur "Hunger" schreien...

Warum essen wir eigentlich ?

Wir essen weil wir Hunger haben. Aber stimmt das wirklich ? Einem Baby oder Kleinkind mag man das noch glauben - aber einem Erwachsenen ? Vielmehr essen wir z.B. aus Langeweile, weil wir beim Anblick von Speisen Appetit bekommen, weil wir uns einmal etwas besonderes gönnen möchten, weil Essenszeit ist, aber in den seltensten Fällen, weil wir wirklich Hunger haben. Die meisten Menschen können ein echtes Hungergefühl gar nicht mehr richtig definieren.

Was braucht aber unser Körper wirklich ? Eiweiß. Lt. Berichten der WHO /Weltgesundheitsorganisation leiden die meisten Menschen in Europa und Amerika an Eiweißmangel. Obwohl wir zu viel Fleisch essen.

Das klingt unlogisch, da Fleisch - so wird es uns von der Industrie und Werbung oft genug suggeriert - doch soviel Eiweiß enthält. Aber Eiweiß ist eben nicht gleich Eiweiß.

Der Körper braucht eine dauerhafte Zufuhr von Eiweiß, um langfristig zu überleben. Eiweiß besteht aus Aminosäuren, von denen er eine Reihe selbst produzieren kann. Acht Aminosäuren, die sogenannten essentiellen Aminosäuren müssen dem Körper jedoch ständig von außen zugeführt werden. Ohne diese Aminosäuren kann der Körper nicht ausreichend funktionieren, deshalb fordert er sie ständig an.

Leider kann der Körper nicht signalisieren: ich brauche jetzt diejenige Aminosäure, und wenn er das könnte, so wüßten doch die wenigsten Menschen, in welchem Nahrungsmittel sie enthalten ist. Unser Körper kann leider nur Hunger schreien - und so fangen wir an zu essen, und nach dem Prinzip Versuch und Irrtum wird irgendwann einmal diese gewünschte Aminosäure dabei sein. Leider führen wir bei diesem Prinzip dem Körper auch viele Kalorien zu, die er - uralten Prinzipien der Evolution folgend, nämlich Reserven für Notzeiten anzulegen - in Form von Fett speichert. Damit wird nicht selten der Grundstein für dauerhafte Übergewichtigkeit gelegt...

weiter

Aktualisiert 19. September 2002